Ausbildung zur / zum

Industriekaufmann/-frau (m|w|d)

Ab September 2021 in Memmingen & Buxheim

Industriekaufleute haben im Job vielfältige Aufgaben. Sie steuern betriebliche Abläufe. In der Materialwirtschaft zum Beispiel vergleichen sie Angebote, verhandeln mit Lieferanten und betreuen die Warenannahme und -lagerung.

Im Vertriebsbereich wiederum erstellst du die notwendigen, digitalen Auftragsdaten. Du bearbeitest Bestellungen und Anfragen und erstellst wettbewerbsgerechte Angebote.

Du bist kommunikationsfähig und überzeugst durch Sorgfältigkeit. Für die Geschäftskorrespondenz sind Kenntnisse am PC notwendig. Diese werden durch gutes Wissen in Rechnungswesen, Betriebswirtschaft und Englisch ergänzt. Du hast mindestens einen guten Mittleren Bildungsabschluss? Dann bist du genau richtig, um deine Karriere als Industriekaufmann / -frau zu starten.

Nach bestandener Prüfung stehen mehrere Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Ob Fach- oder Betriebswirt: Das Angebot bei IHK und anderen Bildungsträgern ist vielfältig und interessant. Auch Aufstiegsqualifikationen über Bachelor- oder Masterstudiengänge erweitern dein Wissen.

Bevor dies aber soweit ist, schlagen wir erstmal deine Bewerbung vor – am besten jetzt gleich!

INFOBOX

Ausbildungsstart

September 2021

Ausbildungsdauer

3 Jahre*

Schulische Voraussetzung

Mittlerer Bildungsabschluss oder Abitur

Persönliche Voraussetzung

Organisationstalent, Teamfähigkeit, kaufm. Denken, sorgfältiges & verantwortungsbewusstes Arbeiten, Spaß im Umgang mit dem PC, Englischkenntnisse, Kommunikationsfähigkeit

Einsatzgebiete

Materialwirtschaft, Vertrieb / Marketing, IT Arbeitsvorbereitung, Finanzen / Rechnungswesen, Controlling, Logistik / Versand, Personalabteilung

Ausbildungsstandort

Memmingen, Buxheim, Dettingen / Erms

Berufsschulstandort

Berufsbildungszentrum in Memmingen, Kaufmännische Berufsschule in Bad Urach

Und das gibt‘s von uns als Ausbildungsvergütung **

 

1. Ausbildungsjahr: 980,00 €

2. Ausbildungsjahr: 1.060,00 €

3. Ausbildungsjahr: 1.140,00 €

* Verkürzung bei überdurchschnittlicher Leistung möglich
** Jährliche Tariferhöhungen noch nicht berücksichtigt / Stand April 2020

Scroll to Top